Android

Die Kategorie beinhaltet 28 Einträge
Schnatterente

Xperia X8: Touchscreen austauschen

Ich benutze mein Sony Ericsson Xperia X8 (E15i) mehr als Musikplayer, als dass ich damit telefoniere. Ich habe mir ein MH810 Headset mit Kabelfernbedienung zugelegt, was ich besonders beim Joggen als sehr hilfreich empfinde. Man muss das Telefon nicht aus der Tasche nehmen, um die Titel weiterzuschalten oder die Lautstärke anzupassen.

Vor einigen Tagen stellte ich nach meiner morgendlichen Runde fest, dass es auch Nachteile haben kann, wenn man das Smartphone beim Rennen in der Tasche stecken hat und es die ganze Zeit nicht heraus nimmt. Jedenfalls hätte ich sonst vielleicht eher gemerkt, dass sich in der Jackentasche noch ein anderer Gegenstand befand, der mit einer Ecke auf den Touchscreen des Handys drückte. Durch die rhythmische Bewegung beim Laufen, habe ich mir an zwei Stellen das Display so richtig schön zerkratzt.

GingerDX: Android Gingerbread auf dem Xperia X8

Als ich vor etwas mehr als zwei Jahren, im Zuge einer Handy-Vertragsverlängerung, zur Gruppe der Smartphone-Nutzer stieß, wusste ich recht wenig über die Materie. Googles Betriebssystem Android war mir vom Namen her bekannt, mehr aber auch nicht. Ich hatte auch keine Lust allzu viel Geld für ein Handy zu lassen und so entschied ich mich für das damals kostengünstig erhältliche Sony Ericsson Xperia X8, auch als Modell E15i bezeichnet.

App Entwicklung: Server auf Localhost erreichen

Habe gerade mal wieder eine Mail mit einer Frage bekommen, die ich sogar beantworten kann (yeah!). Und zwar geht es um die Entwicklung von Android Apps mit Googles Android SDK. Dieses stellt einen Android Emulator bereit, mit dem man seine App testen kann, ohne ein echtes Telefon anschließen zu müssen.

Will man eine Client-Server-Anwendung schreiben, steht man vor einem Problem. Auf dem eigenen Rechner, dem Localhost, läuft ein Server. Mit der Client-App auf dem virtuellen Smartphone will man sich zu diesem verbinden. Dies klappt natürlich nicht, wenn man als Adresse den localhost oder die IP 127.0.0.1 eingibt, weil die virtuelle Maschine diese Angabe auch als den lokalen Host interpretiert und auf sich selbst verweist.

Virus App: Superclean

Wer mal sehen will, wie ein gut geschriebener Virus so arbeitet, der sollte sich mal die Android App "Superclean" auf seinem Smartphone installieren. ;-)