Gefällt dir dieser Artikel?

Agraprofit

erschienen in der Kategorie Fundstücke, am 15.02.2013
Schnatterente
Nachdem ich gestern etwas zu SlaveryFootprint geschrieben habe, einer Webseite, mit der man errechnen kann, wie viele Sklaven für einen arbeiten, bekam ich unter anderem eine E-Mail, die mich auf das folgende Video hingewiesen hat. Es trägt den Titel Agraprofit und passt thematisch wunderbar dazu.



Diese Art von Videos kennt man sonst nur aus Fernsehsendungen wie TV-Total, wo bei der Produktion wohl die meisten Sachen aus dem Kontext gerissen und die lustigsten Stellen so zusammengeschnitten werden, dass ein möglichst amüsanter Clip entsteht.

Hier ist der Hintergrund ein wesentlich ernsterer, auch wenn diese Idee natürlich auf viel Sarkasmus beruht. Es ist halt eine hohe Kunst bitterernste Themen in Humor zu verpacken, denn mit Humor erreicht man die Leute. Trotzdem läuft mir ein eiskalter Schauer den Rücken runter, wenn ich die Reaktionen der Personen im Video sehe. Ich weiß nicht, inwieweit die gezeigten Aufnahmen die Masse der Leute widerspiegeln, vielleicht ist auch dieses Video nur gut zusammengeschnipselt. In jedem Fall erschreckt es mich, dass die Leute nicht zuhören, nicht nachdenken und dann aufgrund des niedrigen Preises einfach zugreifen.

Am bezeichnendsten finde ich die Reaktion des Mannes mit der Brille, bei Minute 03:35. Zitat: "Ich nehm das jetzt. [..] Die beiden Jungs find ich sympathisch." Diese Aussage zeigt sehr deutlich wie fremddominiert wir unsere Entscheidungen treffen. Ein sympathisches Auftreten reicht aus, um die Massen zu lenken. Weltkonzerne, Politiker und die Werbeindustrie haben das längst erkannt und anstatt das zu hinterfragen, lassen sich die meisten Menschen wie Marionetten lenken. Genau jene Profitgier, die hinter diesem System steckt, ist es auch, die einen großen Teil der Schuld daran trägt, dass wir die Augen zumachen, unfair gehandelte Nahrungs- und Kleidungsmittel kaufen und uns alle zwei Jahre ein neues Smartphone in die Tasche stecken, welches von asiatischen Kinderhänden zusammengebaut wurde. Unser Lebensstil beruht auf Tierquälerei und der Ausbeutung von Leuten, die gerade weit genug weg sind, dass wir uns kein allzu genaues Bild von ihnen machen müssen.

Bei der nächsten Person, die mich fragt, warum ich Bioeier kaufe - die würden doch auch nicht anders schmecken - muss ich glaube ausrasten. Tut ihr nur so, oder seid ihr so doof?

Geschnatter

0 Kommentare, selbst mitschnattern
Diesen Beitrag hat noch niemand kommentiert. Möchtest du den Anfang machen ?