Gefällt dir dieser Artikel?

Wie PEGIDA Demonstranten zählt

erschienen in der Kategorie Fundstücke, am 18.03.2015
Schnatterente
Ihr kennt doch dieses lustige Spiel mit den Zahlen, das immer nach einer Demonstration stattfindet, wenn es darum geht, wie viele Leute denn nun eigentlich auf der Straße waren. Bei einer Demo mit 5.000 Leuten spricht die Zeitung von 6.000, die Polizei von 7.000 und der Veranstalter von 10.000 Teilnehmern. Gruppen mit gegenteiligen politischen Ansichten haben hingegen nur 2.500 Personen gesehen.

Ja, die Wahrnehmung kann einen da schon täuschen und es ist natürlich auch schwierig eine große, weit verteilte und mal mehr mal weniger dicht stehende Menschenmenge zu quantifizieren.

Aus diesem Grund hat man sich bei PEGIDA jetzt eine sichere und unglaublich zuverlässige Zählmethode einfallen lassen:



Zu diesem grandiosen Einfall kann man nur gratulieren. Die Methode überzeugt auf ganzer Linie. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt und glaubt der Veranstalter wolle nur mal schauen, ob die Leute ihm die Fässer mit Bargeld füllen.

Geschnatter

1 Kommentar, selbst mitschnattern << < Seite 1/1 > >>
Heinz, am 18.03.2015 um 15:35 Uhr
Wo ist das "Die PARTEI"-Logo?