Gefällt dir dieser Artikel?

Adobe Creative Suite CS2 doch nicht kostenlos

erschienen in der Kategorie Software, am 03.02.2013
Schnatterente
Vor einigen Wochen gab es ja viel Trubel um den scheinbar kostenlosen Download von Adobes Creative Suite 2. Adobe hat jetzt auf der Downloadseite einen nicht übersehbaren Hinweis in roter Schrift eingefügt, der darüber informiert, dass der Download der Software und das Nutzen der angegebenen Seriennummern nur legal ist, wenn man die Programme in der Vergangenheit rechtmäßig erworben hat.

Der gesamte Hinweistext lautet wie folgt:

"Adobe hat den Aktivierungs-Server für CS2-Produkte und Acrobat 7 aus technischen Gründen deaktiviert. Die genannten Produkte wurden vor mehr als sieben Jahren veröffentlicht, lassen sich auf vielen modernen Betriebssystemen nicht ausführen und werden nicht mehr unterstützt.

Adobe empfiehlt, nicht unterstützte und veraltete Software nicht mehr einzusetzen. Die im Rahmen des Downloads erhaltenen Seriennummern dürfen ausschließlich von Kunden verwendet werden, die CS2 oder Acrobat 7 rechtmäßig erworben haben und weiterhin nutzen möchten. Ein Download der Software sowie die Nutzung der Seriennummern durch Personen, die CS2 oder Acrobat 7 in der Vergangenheit weder von Adobe direkt noch einem autorisierten Händler erworben haben, ist nicht gestattet und stellt eine Verletzung von Adobe’s Urheberrechten dar."

Damit wird die lizenzrechtliche Grauzone, die man in Adobes bisherige, unklare Aussagen interpretieren konnte, doch recht deutlich geschlossen. Es ist nicht legal, die Programme einfach herunterzuladen und zu benutzen. Allerdings haben das vermutlich bereits viele Tausend Internetnutzer getan und trotz aller nun vorhandenen Klarheit, bleibt die Frage im Raum stehen, ob Adobe das nicht, im Sinne des Marketings, sogar so ein kleines bisschen beabsichtigt hat? Mancher, der das Programm voller Freude heruntergeladen und installiert hat, wird sich jetzt ärgern, dass es doch illegal ist, die Anwendungen zu benutzen. Vielleicht hofft man im Hause Adobe ja darauf, dass der eine oder andere die Anwendung lieb gewonnen hat und nun, dem schlechten Gewissen sei Dank, eine Lizenz anschaffen wird.

Geschnatter

1 Kommentar, selbst mitschnattern << < Seite 1/1 > >>
Adobe, am 03.02.2013 um 11:20 Uhr
Offensichtlich eine Marketingaktion, sowas passiert nicht zufällig!
Antwort: Naja, vielleicht war die ganze Aktion ursprünglich auch nicht so angedacht, wurde dann aber ohne ihr Zutun zur Marketingkampagne. Als Adobe gemerkt hat, was für Wellen das schlägt (kostenlose Werbung in den Medien), haben sie sich vielleicht gedacht, sie lassen es eine Weile wirken, bevor sie sich dazu äußern.