Gefällt dir dieser Artikel?

Adobe Creative Suite CS2 kostenlos

erschienen in der Kategorie Software, am 07.01.2013
Schnatterente
Der Software Hersteller Adobe verschenkt jetzt ältere Versionen seiner Programme Photoshop, Illustrator, InDesign, Premiere, Acrobat, GoLive und InCopy.

Auf der Webseite von Adobe werden die Programme der Creative Suite 2 (kurz "CS2") kostenlos zum Download angeboten. Im Detail handelt es sich um folgende Produkte:
  • Creative Suite 2 (komplett)
  • Acrobat Standard und Pro 7.0
  • Acrobat Pro 8.0
  • Audition 3.0
  • GoLive CS2
  • InCopy CS2
  • InDesign CS2
  • Illustrator CS2
  • Photoshop CS2
  • Photoshop Elements 4.0
  • Photoshop Elements 5.0
  • Premiere Pro 2.0


Die Anwendungen laufen auf Windows Systemen und Mac OS X. Auf 64 Bit Windows Systemen muss man unter Umständen im Setup den Installationspfad anpassen, damit die Programme korrekt als 32 Bit Anwendungen installiert werden. Um den Download durchführen zu können, muss man sich auf der Adobe Webseite registrieren und sich nachfolgend mit der Adobe-ID einloggen. Der Download ist dann kostenfrei verfügbar und die benötigten Seriennummern werden im Klartext angezeigt.

Zwar handelt es sich um ältere Versionen der Programme, inzwischen gibt es bereits die Creative Suite 6, welche auch 64 Bit Systeme unterstützt, dennoch ist es doch ein sehr mächtiges Softwarepaket, das sonst nur für viel Geld zu haben wäre.

Hier geht's zum Download

UPDATE 08.01.2013: Jetzt ist der Download sogar ohne vorherige Registrierung möglich.

Nachtrag: Der Grund für die kostenlose Freigabe der Programme liegt übrigens darin, dass Adobe die alten Lizenzserver abschalten will. Somit spart der Konzern Kosten ein, steht aber vor dem Problem, dass es ja Leute gibt, die die Produkte bezahlt haben und nach wie vor nutzen wollen. Eine Neuinstallation der Software wäre für diese Kunden, ohne den Lizenzserver, nicht mehr möglich. Daher hat sich Adobe entschieden, die Anwendungen inkl. gültiger Seriennummern zum Download freizugeben.

UPDATE 08.01.2013 #2: Es ist jetzt doch unklar, ob es legal ist, die Anwendungen herunterzuladen und einfach zu benutzen. Neben vielen Nachrichtenportalen (meine Informationsquelle war übrigens Heise), die darüber berichten, dass man die Software geschenkt bekommt, finden sich im Netz auch Seiten (u.a. das Forum von Adobe), auf denen es heißt, die Software dürfe nur von Leuten kostenfrei benutzt werden, die bereits eine Lizenz für das jeweilige Produkt besitzen.

Ein offizielles Statement von Adobe scheint es bisher aber noch nicht zu geben. Wenn es wirklich so sein sollte, dass Adobe die Software gar nicht verschenken will, ist es doch ein recht seltsamer Schachzug, dass sie die Downloads samt Seriennummern jetzt frei zugänglich gemacht haben. Da inzwischen sehr viele Nachrichtenportale über den scheinbar kostenlosen Download berichtet haben, werden wohl Tausende von Leuten das Programm herunterladen ohne die Gültigkeit der Lizenz infrage zu stellen. Vielleicht war auch anfangs alles anders geplant und aufgrund des großen Medienechos hat man sich nun doch dazu entschieden, die Software zur Freeware zu machen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man bei Adobe so "unfähig" ist und eine Software samt Seriennummer ohne jeglichen Login und Kennwortschutz ins Netz stellt, die man nicht kostenlos verbreiten will. Da glaube ich eher noch an eine geschickte (verkappte) Marketingkampagne.

Sobald es etwas neues gibt, erfahrt ihr es hier.

UPDATE 08.01.2013 #3: So, jetzt hat sich auch Heise noch mal dazu geäußert:

"Aus technischen Gründen hat Adobe für die Creative Suite 2 die Aktivierungsserver abschalten müssen. Für Bestandskunden ging am 13. Dezember die oben verlinkte Downloadseite online. Im offiziellen Statement von Adobe heißt es: "Obwohl man es so interpretieren kann, als gäbe Adobe die Software kostenlos heraus, diente die Maßnahme dazu, unseren Kunden zu helfen."

Adobe gibt also keine Erlaubnis für jedermann, die Software frei zu nutzen, schränkt die Nutzung allerdings auch mit keinem Wort ein. Nach wie vor stehen die Installer inklusive Seriennummern frei zum Download. Nachdem die Seite gestern zunächst offline war, hat Adobe anschließend sogar die Flucht nach vorne angetreten und die vorher nötige Anmeldung per Adobe-ID deaktiviert. Der Link ist nun öffentlich zugänglich. Adobe will die Nutzung nicht unterbinden, upgrade- und supportberechtigt sind Frei-Nutzer allerdings nicht."


Die Stellungnahme ist genauso merkwürdig wie das Vorgehen an sich. Es scheint als wolle Adobe selbst eine Art gesetzliche oder besser "lizenzrechtliche" Grauzone schaffen. Den Konzern stört es offenbar nicht, dass jedermann die Software downloaden und nutzen kann, gleichzeitig stellt man aber auch klar, dass keine Lizenzen verschenkt werden. Wenn Adobe erreichen wollte, das viele Leute über ihre Produkte reden, dann hat der Plan gut geklappt. Wenn das Ziel war, neue Nutzer zu gewinnen, die die alte Software für sich entdecken und später mehr haben wollen, vielleicht auch. Wenn es aber wirklich nur darum geht, den Bestandskunden weiterhin die alte Software anzubieten, dann haben sie bei der Umsetzung irgendwie versagt.

Es muss nun jeder mit sich selbst ausmachen, ob es legitim ist, die Software zu nutzen oder nicht.

UPDATE 01.02.2013: Adobe jetzt auf der Downloadseite einen nicht übersehbaren Hinweis in roter Schrift eingefügt, der darüber informiert, dass man die Software nur downloaden und mit den angegeben Serials nutzen darf, wenn man sie in der Vergangenheit rechtmäßig erworben hat.

Geschnatter

9 Kommentare, selbst mitschnattern << < Seite 1/2 > >>
Anonym, am 07.01.2013 um 16:39 Uhr
Wie geht das mit der Anpassung an das 32 Bit System?
Antwort: Bei 64 Bit Windows Betriebssystemen gibt es meines Wissens zwei "Programme" Ordner, einen normalen und einen für die alten 32 Bit Programme. Der Letztere heißt "Programme (x86)" oder so ähnlich. Bei der Installation muss man einstellen, dass die Anwendungen in diesem Ordner landen sollen und nicht im normalen Programme-Verzeichnis. Es kann auch sein, dass das Setup das automatisch merkt, aber ich hatte vorhin einem Forum gelesen, dass wohl einige Leute Probleme mit der Installation der CS2 Programme auf Windows 8 haben.
Tobi, am 07.01.2013 um 16:45 Uhr
Viele Händler und Wiederverkäufer wird das gar nicht freuen, bei eBay gehen die Programme noch für 50 bis 100 Euro weg...
Peter Heinzig, am 07.01.2013 um 22:01 Uhr
Naja ganz kostenfrei ist das ja nicht! Immerhin hat Adobe hinterher meine Adressdaten!
Max Power, am 07.01.2013 um 23:59 Uhr
zahlt sich aus deinen blog zu verfolgen, letztens wurde ich dadurch auf den kostenlosen download des crossover emulators aufmerksam, jetzt kann ich damit kostenfrei photoshop cs2 auf meinem ubuntu laufen lassen. danke!
Antwort: :)
Martin, am 08.01.2013 um 10:29 Uhr
Es ist noch nicht so ganz klar, ob es nun kostenlos ist:
http://www.forbes.com/sites/adriankingsleyhughes/2013/01/07/download-adobe-cs2-applications-for-free/
Den dort erwähnten Post im Adobe Forum kann ich aber nicht finden.
Anonym, am 08.01.2013 um 12:32 Uhr
Ist doch komisch, dass es jetzt ohne Adobe ID downloadbar ist oder? Was haben die denn dann noch davon? Aus Gutherzigkeit verschenken die doch nicht ihre Software?
Antwort: Siehe oben. Einerseits geht es darum die Lizenzserver abzustellen, zum anderen kann ich mir vorstellen, dass sich jetzt sehr viele Leute mit falschen Adressdaten registriert haben, um an den Download zu kommen. Um das zu verhindern geben sie es jetzt einfach ohne Anmeldung raus.

Und natürlich ist es auch aus Marketingsicht ein geschickter Schachzug. Viele Leute werden sich nicht mit den Gründen für die kostenlose Softwarefreigabe auseinandersetzen und sich einfach darüber freuen, dass man sie kostenfrei herunterladen kann. Adobe sammelt somit Sympathiepunkte und gewinnt neue User, die später vielleicht auch mal das eine oder andere Produkt kaufen.
Legal oder nicht, am 08.01.2013 um 13:56 Uhr
Zum Thema Legalität habe ich gerade das hier in einem Forum gefunden:

"Habe eben mit dem Adobe Support telefoniert.
Da der Server für die Aktivierung für ältere Produkte down
ist/bleibt, sind diese neuen Serials für "BESTANDSKUNDEN" gedacht.
privat, wie auch gewerblich.
Auf meine Frage hin, ob ich als Nicht-Kunde zu der Nutzung berechtigt
wäre, hieß es: "Es ist ja für alle zugänglich, daher ist es eine
"Grauzone", was den privaten Gebrauch angeht. Gewerblich Nutzung ist
aber ganz klar untersagt".

Der Rest sollte mit dem Gewissen geklärt werden"