Gefällt dir dieser Artikel?

alte Accounts in Pidgin: MSN, Windows Live und Skype

erschienen in der Kategorie Software, am 30.04.2014
Schnatterente
Hier kam vor einigen Tagen von einem Linux-Nutzer die Frage rein, ob es eine Möglichkeit gibt, alte MSN-Konten weiter zum Chatten zu benutzen. Er wollte seinen MSN-Account wiederbeleben, aber nur ungern Skype installieren.

Hintergrund des Ganzen ist, dass Microsoft vor etwas mehr als einem Jahr Skype geschluckt und den Windows Live Messenger eingestampft hat. Die alten MSN-Konten wurden von Microsoft zu Skype überführt. Microsoft gab damals an, die MSN-Chat-Server abschalten zu wollen.

Eigentlich war die Abschaffung von MSN keine allzu schlechte Nachricht, immerhin galt der Service seit jeher als Virenschleuder. Für Linux-Nutzer, die sich aus sozialen Zwängen heraus einen Windows-Live-Account angelegt hatten, entstand daraus aber ein Problem. Sie konnten den Account nicht mehr einfach in ihrem Multiprotokoll-Instant-Messenger benutzen, denn mit Skype kommen die allesamt nicht klar. Und permanent zwei Chat-Anwendungen laufen zu haben, nervt schon ziemlich.

Als ich die Anfrage bekam, habe ich erst einmal eine alte Accountleiche ausgegraben und versucht mich mit Pidgin über das MSN-Protokoll einzuloggen. Das schlug natürlich fehl und einige Minuten später bekam ich eine E-Mail von Microsoft, mit dem Titel "Microsoft account unusual sign-in activity". Ich wurde darauf hingewiesen, dass jemand aus Deutschland, mit meiner IP-Adresse, versucht hat, sich in meinen Account einzuloggen. Na sowas, vielen Dank für diese nützliche Information. D'oh!

Ich wollte dem Leser, der mir die Frage geschickt hatte, schon zurückschreiben, dass es offenbar nicht mehr geht und dass er vielleicht lieber auf Jabber umsteigen sollte, als ich auf die Idee kam, den alten Account mal mit der Skype-Anwendung auszuprobieren - einfach nur, um zu sehen, ob ich denn überhaupt noch in das Ding reinkomme. Es funktionierte problemlos.

Dann kam die große Überraschung: Nachdem ich Skype geschlossen hatte und einige Zeit später über Pidgin in einen IRC-Channel joinen wollte, guckten mich auf einmal bunte MSN-Schmetterlinge an. Mir wurde schlecht (kleiner Scherz).

MSN-Accounts funktionieren immer noch in Pidgin

Die alten Accounts des Windows-Live-Messengers funktionieren also doch noch in Pidgin und vermutlich auch in anderen Chat-Anwendungen. Damit man auf sie zugreifen kann, muss man sich aber 1x kurz mit dem Skype-Client einloggen. Dann merkt Microsofts Chat-Server scheinbar, dass man kein böser Hacker ist und gibt die Accounts zur Verwendung frei.
Danke an Tobias.

Geschnatter

1 Kommentar, selbst mitschnattern << < Seite 1/1 > >>
Bachsau, am 13.11.2014 um 03:27 Uhr
Offenbar aber nur, wenn sie lange brach lagen. Ich war in den letzten Jahren durchgehend mit Pidgin bei MSN online, und musste mich dafür nie in Skype einloggen. Es hat nie aufgehört zu funktionieren.