Gefällt dir dieser Artikel?

Gnome: Sprache lässt sicht nicht festlegen

erschienen in der Kategorie Software, am 17.02.2013
Schnatterente
Ich benutze im Moment den Fallback-Modus von Gnome 3 als Desktop Oberfläche. Allerdings hatte ich Probleme mit Gnome Display Manager (GDM) und bin auf einen anderen Login-Screen umgestiegen. Dies hat dazu geführt, dass Gnome die Sprach- und Zeichensatzeinstellungen über den Haufen geworfen hat.

Gnome sprach nicht mehr Deutsch, sondern Englisch mit mir. Damit hatte ich kein Problem. Viel schlimmer war aber, dass auch der Zeichensatz nicht mehr der gleiche war. Statt UTF-8 wurde ANSI eingesetzt, im Gnome Control Center wurde der Zeichensatz als "undefiniert" aufgelistet.

Der falsche Zeichensatz machte mir viel Ärger. Umlaute in Dateinamen wurden nicht mehr richtig angezeigt. Auch innerhalb von Programmen machten die Unicode-Zeichen Probleme und wurden nur noch als Fragezeichen ausgegeben. Der Fehler ließ sich über das Control Center nicht beheben. Jedes Mal, wenn ich die Sprache auf Deutsch stellen wollte, sprang sie wieder zurück.

Das Problem war letzten Endes aber schnell zu lösen. Man muss nur die .bashrc Datei im eingenen Home-Verzeichnis bearbeiten und die benötigten Systemvariablen exportieren, damit Gnome sie weiß. Dafür sind in der Datei nur zwei Zeilen hinzuzufügen:
export LOCALE="de_DE.UTF-8"
export LANG="de_DE"

Nach dem nächsten Login spricht Gnome dann wieder Deutsch und die Unicode-Zeichen funktionieren auch wieder.

Geschnatter

0 Kommentare, selbst mitschnattern
Diesen Beitrag hat noch niemand kommentiert. Möchtest du den Anfang machen ?