Gefällt dir dieser Artikel?

Microsoft: Produkt anhand von Product Key herausfinden

erschienen in der Kategorie Software, am 29.05.2013
Schnatterente
Mein Artikel bezüglich der Software Aktivierung von Microsoft Produkten hat zu viel Feedback und dem Aufkommen neuer Fragen geführt. Scheinbar ärgern sich sehr viele Leute mit Microsofts Software Lizenzen herum. Als Linuxnutzer kann ich dazu nur sagen: wie überraschend. ;-)

Eine sehr interessante Frage ist die Folgende: Kann man anhand eines legal erworbenen Product Keys herausfinden, zu welcher Software dieser gehört?

Im ersten Moment klingt die Frage ein wenig abstrus. Ist sie aber nicht. Man stelle sich vor, man hat sich eine vorerst nicht mehr benötigte Seriennummer für den späteren Gebrauch notiert, aber nicht aufgeschrieben, für welches Produkt sie ist.

Mein Blogleser Hagen kämpfte mit einer verschärfteren Version dieses Problems. Er hatte einen gültigen Key für den Windows Server 2003. Dieser ließ sich aber nicht mit der Windows Server 2003 Installations-DVD installieren. Der Fehler begründete sich in der Tatsache, dass sein OEM-Key ursprünglich zu einem verschollenen Installationsmedium gehörte, bei dem schon das Service Pack 2 mit inbegriffen war.

Man braucht bei der Installation von Windows also nicht nur die richtige Windows-Version, sondern es spielt auch eine Rolle, ob schon ein Service-Pack dabei ist und ob es sich um eine OEM-Version handelt.

Mittels eines Tools fanden wir heraus, dass der Key zum Windows Server 2003 Standard mit Service Pack 2 gehörte. Ein entsprechendes Installationspaket ließ sich auch über den Hersteller des zugehörigen Servers nicht mehr auftreiben. Also patchte Hagen seine Installations-DVD mit dem Service Pack 2. Außerdem änderte er die Produkt ID der DVD zu einer OEM-Version (in der Datei "i386/setupp.ini" mussten die letzten drei Nullen der "Pid" mit "OEM" überschrieben werden). So erhielt er eine Installations-DVD, die mit seinem Key funktionierte.

Hätten wir nicht herausgefunden, zu welcher Windows 2003 Version der Key gehört, wäre das nicht möglich gewesen und Hagen hätte den ehemals sehr teuren Key nicht mehr verwenden können.

Zu welcher Windows Version gehört mein Key?

Diese Frage beantwortete uns das kostenlose Tool "The Ultimate PID Checker" (einfach bei Google eingeben, dann findet ihr den Download). Das Programm kann mit einem Produkt-Key gefüttert werden und überprüft dann, ob dieser für eine bestimmte Microsoft Windows- oder Office-Version gültig ist.

Wer also nicht weiß, welches Installationsmedium für seine Seriennummer das richtige ist, sollte dieses Programm um Hilfe bitten.

Geschnatter

0 Kommentare, selbst mitschnattern
Diesen Beitrag hat noch niemand kommentiert. Möchtest du den Anfang machen ?