Gefällt dir dieser Artikel?

Windows 7 und nicht signierte Treiber

erschienen in der Kategorie Software, am 21.05.2012
Schnatterente
In der 64 Bit Version von Windows Vista, bzw. Windows 7 hat Microsoft digital signierte Treiber zur Pflicht gemacht. Viele Anwendungen, besonders jene, die von freien Entwicklern nicht-kommerziell programmiert werden, sind somit nicht mehr lauffähig.

Dies begründet sich in der Tatsache, dass das Signieren von Treibern, durch die Microsoft Cooperation oder durch deren Reseller, ziemlich viel Geld kostet.

Für Open-Source Programme, wie zum Beispiel "Free-OTFE", das ich benutze, um, unter Linux mit dmcrypt/luks verschlüsselte Datenträger unter Windows zu mounten, kommt das einem Todesstoß gleich.

Die Treibersignaturen sind also Gift für nicht-kommerzielle Softwareprojekte. Doch zumindest gibt es einen recht eleganten Workaround, mit dem sich der Fehler ("Windows erfordert einen digital signierten Treiber.") beheben lässt und mit dem nicht signierte Treiber doch laufen.


Der Trick besteht darin, in der Windows Eingabeaufforderung, das so genannte "Testsigning" zu aktivieren. Dazu startet man diese einfach mit Administrator-Rechten ("cmd" in die Suchzeile des Startmenüs eingeben → Rechtsklick auf die Verknüpfung → als Administrator ausführen) und führt die folgende Zeile aus:
bcdedit.exe /set TESTSIGNING ON

Nach einem Neustart des Systems lassen sich alle nicht signierten Treiber verwenden. Einziger Haken: In der rechten unteren Ecke des Desktops steht nun "Windows Test Mode" und einige Angaben zur Windows Version. Mir persönlich ist das ziemlich egal, wer sich aber daran stört, sollte eine Suchmaschine seiner Wahl bemühen, es gibt verschiedene Wege den Schriftzug wieder los zu werden.

Geschnatter

4 Kommentare, selbst mitschnattern << < Seite 1/1 > >>
Tobias, am 21.05.2012 um 12:24 Uhr
Ich habe noch XP und das meckert auch rum wegen nicht sig. Treibern - geht das auch bei XP?
Antwort: Für Windows XP ist das Vorgehen nicht nötig, da kannst du die Treibersignatur-Überprüfung einfach abschalten. Rechtsklick auf Arbeitsplatz → Eigenschaften → Register Hardware → Treiber → Treibersignierung → Ignorieren.
Ron, am 22.05.2012 um 23:35 Uhr
thanks and cheers! ich hab mich schon tot gesucht nach einer lösung für die fehlermeldung...
Manuel, am 06.09.2012 um 16:46 Uhr
Bei mir funktionierts nicht hab genau das ins cmd Feld mit Adminrechten eingegebn und neugestartet. Es steht auch rechts unten das mit dem Testmode jedoch die Fehlermeldung kommt trotzdem beim ausführen von nichtsignierten treibern
Antwort: Das ist komisch. Drück mal beim Hochfahren F8, dann sollte der Bildschirm kommen, bei dem du auch den abgesicherten Modus und sowas einstellen kannst. Da gibt es auch einen Menüpunkt mit dem sich das Prüfen der Treibersignaturen abschalten lässt. Die Methode hat aber den Nachteil, dass die Änderung nicht bestehen bleibt (beim nächsten Neustart ist es wieder an).
Jörg, am 25.12.2012 um 15:23 Uhr
Bei mir funktionierts 1a.