Einträge mit dem Tag "Überwachung"

Es wurden 42 Einträge gefunden
Schnatterente

V-Leute Skandal

In den letzten Monaten wurde viel über den Verfassungsschutz und dessen Arbeit diskutiert. Schnell wurde klar, dass die Behörde seit Jahren von der NPD unterwandert und ausspioniert wurde. Nun tut sich, rund um die sogenannten Verbindungspersonen, ein neuer Skandal auf!

REWE: Besser spitzeln.

Aus irgendeinem Grund lernen Supermärkte nicht dazu und auch nicht aus den Fehlern der anderen. So gibt es fast jedes Jahr einen Aufschrei, weil mal wieder herauskommt, dass eine Supermarktkette ihre Mitarbeiter gesetzeswidrig überwacht.

Cloud Dienste werden überwacht

Ich habe hier ja in der Vergangenheit schon ab und an meine Meinung zu Cloud Diensten kundgetan. Unter anderem habe ich angeprangert, dass man nicht sicher sein kann, ob die Daten ausreichend vor Fremdzugriffen geschützt sind und ob der Service nicht von einem Tag auf den Nächsten abgeschaltet wird.

Im Bezug auf das Thema Fremdzugriffe sollte man nicht immer nur von bösen Hackern ausgehen. Für Sicherheitsbehörden sind die Cloud Dienste offene Bücher.

Anonymes, sicheres Filesharing?

Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist die nach der eigenen Sicherheit bzw. Anonymität beim Herunterladen von Dateien aus dem Internet. Meist bezieht sie sich auf Tauschbörsen wie BitTorrent oder auf Downloadportale á la Rapidshare, ShareOnline.biz oder Uploaded.to.

Sind diese Dienste sicher?
Ist man selbst beim Downloaden geschützt oder läuft man Gefahr es mit einer Abmahnung oder gar einer Hausdurchsuchung durch die Polizei zu tun zu kriegen? Welche Variante des Downloadens ist am sichersten, welche am riskantesten? Auf all diese Fragen will ich in diesem Blogeintrag eingehen und auch ein System vorstellen, dass ein bisschen mehr Sicherheit bietet, als die meisten anderen.

Deutsche wollen mehr Videoüberwachung

Aus einer Deutschlandtrend-Umfrage des ARD Morgenmagazins geht hervor, dass 81% der Deutschen für eine stärkere Videoüberwachung an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen sind. Nur 18% der Befragten lehnen einen Ausbau der Überwachungsmaßnahmen ab. Diese Zahlen begründen sich wohl vor allem in den Ereignissen der letzten Woche, als am Bonner Hauptbahnhof eine gezündete, aber nicht explodierte Bombe gefunden wurde.