Einträge mit dem Tag "Dropbox"

Es wurden 4 Einträge gefunden
Schnatterente

Dropbox/SkyDrive: Daten-Sicherheit durch Verschlüsselung

Cloud-Speicherdienste sind beliebt - beliebt und unsicher. Ich werde nicht müde darauf hinzuweisen, dass Daten die man in einer Dropbox, einem SkyDrive oder irgendeinem anderen Online-Speicher ablegt, sehr gefährlich gelagert werden. Dank Edward Snowdens NSA-Enthüllungen über PRISM wissen wir, dass die NSA Echtzeitzugriff auf die Daten der meisten Cloud-Dienste hat. Doch auch andere Personenkreise können Sicherheitslücken oder die Fehler von Admins ausnutzen, um an fremde Daten zu gelangen.

Folglich sollte man entweder auf Cloud-Speicher verzichten, oder sich schützen. Wer den Komfort der Datenwolke nicht missen will, sollte seine Dateien verschlüsseln.

Aber wie verschlüsselt man Cloud-Speicher?

Cloud Dienste werden überwacht

Ich habe hier ja in der Vergangenheit schon ab und an meine Meinung zu Cloud Diensten kundgetan. Unter anderem habe ich angeprangert, dass man nicht sicher sein kann, ob die Daten ausreichend vor Fremdzugriffen geschützt sind und ob der Service nicht von einem Tag auf den Nächsten abgeschaltet wird.

Im Bezug auf das Thema Fremdzugriffe sollte man nicht immer nur von bösen Hackern ausgehen. Für Sicherheitsbehörden sind die Cloud Dienste offene Bücher.

Dropbox gibt Mailadressen weiter

Vermutlich ist das wenig überraschend und sicherlich steht irgendwo in den Nutzungsbedingungen, dass sie es dürfen, dennoch will ich hier mal explizit darauf hinweisen, dass der kostenlose Cloud-Speicher-Dienst Dropbox die E-Mail Adressen seiner Nutzer an Dritte weitergibt.