Einträge mit dem Tag "Tutorial"

Es wurden 65 Einträge gefunden
Schnatterente

Adobe: Gebrauchte (Creative Suite) Lizenzen legal kaufen

Vor einigen Jahren hat sich der Softwarehersteller Adobe entschieden, die meisten seiner Programme nur noch als Software as a Service über die eigene Cloud zu vertreiben. Vielen Nutzern von Photoshop, InDesign, Illustrator, Premiere und Co. hat das gar nicht gefallen. Sie sind nicht bereit jeden Monat Geld für eine Software zu zahlen, die sie früher einfach kaufen und dann unbegrenzt lang benutzen konnten.

So hat die Umstellung von Adobes Verkaufskonzept erst dazu geführt, dass der Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen nun richtig boomt. Bei eBay, Amazon und Co. findet man beispielsweise unzählige Creative Suite 6 Lizenzen zu Preisen zwischen 300 und 3.000 Euro. Viele dieser Angebote wirken schon auf den ersten Blick unseriös, als potenzieller Käufer fragt man sich, wie es sein kann, dass die Programme für solch unterschiedliche Preise verkauft werden.

Ich habe mich daher mal mit der Frage beschäftigt, ob und in welchem Rahmen es überhaupt legal ist, diese Programme zu kaufen und zu verkaufen. Wer also vorhat, sich ein gebrauchtes Adobe-Produkt anzuschaffen oder selbst eines zu veräußern, der ist hier genau richtig.

VirtualBox: VDI Image in Linux mounten

Es gibt Situationen, in denen es sinnvoll oder gar zwingend nötig sein kann, das VDI-Image einer VirtualBox auf dem Host zu mounten, beispielsweise um ein nicht mehr bootbares Gast-System wieder flott zu machen.

WLAN Sicherheit

Ich werde oft mit Fragen konfrontiert, wie "Ist mein WLAN sicher?", "Können meine Nachbarn heimlich in mein WLAN?", "Welche Verschlüsselung soll ich einstellen?" oder auch "Was ist der Unterschied zwischen WEP und WPA?"

In diesem kleinen Ratgeber zum Thema WLAN Sicherheit möchte ich auf diese und einige andere Fragen eingehen und zudem auch ein paar Tipps an alle Leute los werden, die zwar jeden Tag WLANs benutzen, aber sich noch nie mit der Frage beschäftigt haben, ob das denn auch sicher ist oder ob sie sich damit vielleicht sogar selbst gefährden.

Linux: Prozess pausieren

Gerade Linux-Nutzer mit älterer Hardware kennen sicher das Problem, dass sie einen sehr rechenaufwendigen Prozess am Laufen haben und dieser das ganze System oder zumindest Teile der grafischen Benutzeroberfläche lahmlegt.

Wenn man dann mal schnell etwas anderes am PC machen will oder kurzfristig mehr CPU-Zeit für eine andere Anwendung braucht, wird es echt nervig. Doch das muss gar nicht sein. Denn was viele Linux-Anwender nicht wissen: Man kann Linux-Prozesse einfach anhalten und später fortsetzen.