Gefällt dir dieser Artikel?

Fritzbox: SIP-Trunking funktioniert nicht in Fritz!OS 6.20

erschienen in der Kategorie Technik, am 15.09.2014
Schnatterente
Ich habe am Wochenende versucht für jemanden die Internettelefonie in seiner Fritz!Box einzurichten. Die Betonung liegt auf "versucht".

Das Ziel war es, ein SIP-Trunking über den Anbieter "Sipgate" auf einer Fritz!Box 7390 (Fritz!OS 6.20) zum Laufen zu bringen. Leider klappte das nicht.

Nach der Eingabe des Logins und der Rufnummern über das Webinterface scheiterte jedes Mal der Verbindungstest. Die Telefonnummern wurden zwar eingetragen, blieben aber inaktiv. In der Telefonie-Log standen seltsamerweise keinerlei Informationen oder Fehler. Auch der Versuch das SIP-Trunking manuell zu definieren und nicht das "Sipgate Trunking"-Template zu verwenden, schlug fehl.
Um auszuschließen, dass der Router eine Macke hat, habe ich es dann noch mal mit einer Fritz!Box 7490 probiert, welche ebenfalls die aktuelle und erst kürzliche erschienene Firmware-Version 6.20 verwendet. Das Resultat war das gleiche Fehlerbild.
Beim nächsten Anlauf habe ich dann mal den Fritzbox-Traffic mitgeschnitten und anschließend mit Wireshark ausgewertet. Und siehe da: Ich sah, dass ich nichts sah. Der Traffic-Dump enthielt gar keine SIP-Verbindungsversuche, was auch erklärte, dass in der Telefonie-Log keine Fehler auftauchten - denn wo kein Verbindungsaufbau stattfindet, da kann auch keiner fehlschlagen.

Als nächstes kramte ich meine alte Fritz!Box 7270 v3 mit Fritz!OS 6.05 hervor, um dieser noch eine Chance zu geben. Mit diesem Router funktionierte das SIP-Trunking auf Anhieb und ohne irgendwelche Probleme. :-)

Offenbar ist also die Fritz!OS-Version 6.20 schuld. Am Server des SIP-Providers liegt es nicht, deswegen braucht man den auch nicht weiter zu belästigen. Einzelne SIP-Verbindungen (also ohne Trunking) sind übrigens nicht von dem Problem betroffen und lassen sich auch mit dem Fritz!OS 6.20 fehlerfrei einrichten.

Ich habe AVM über den Bug informiert und hoffe, dass das möglichst schnell gefixt wird. Wer mit dem gleichen Problem kämpft (und das liest), weiß jetzt aber zumindest erst mal, dass der Fehler nicht bei ihm liegt. ;)

Abwarten, Tee trinken.


Update: AVM kannte den Fehler noch nicht, ist aber schon an der Sache dran.

Update 18.12.2014: Laut den Release-Notes zur Fritz!OS Firmware 6.23 sollte der Fehler jetzt behoben sein.

Update 07.05.2015: Um das endgültig abzuschließen: Ich kann jetzt bestätigen, dass der Fehler mit der Firmware 6.23 nicht mehr auftritt.

Geschnatter

10 Kommentare, selbst mitschnattern << < Seite 2/2 > >>
Anonym, am 29.11.2014 um 22:13 Uhr
habe das selbe an 2 unterschiedlichen Standorten mit O2 Vertrag beobachten können, nach Update wurde nur eine Telefonummer richtig angemeldet.

Seitdem ich aber die Zwangstrennung nicht mehr selber auf 3- 4 Uhr beeinflusse scheint es nicht mehr aufzutreten. Alle Nummern sind aktiv...
Markus, am 30.12.2014 um 14:43 Uhr
Auch in Fritz!OS Firmware 6.23 funktioniert SIP-Trunking nicht - AVM lässt weiter warten....
Antwort: Echt nicht? Ich kann es leider nicht testen, aber laut Release Notes haben sie es gefixt.
oldschool, am 27.04.2015 um 17:52 Uhr
Hi!

Ist vermutlich 'ne blöde Frage, aber redet Ihr von einem SIP-Trunking-Anschluß, der bei sipgate auch genau als solcher bestellt und bezahlt wird, oder redet Ihr von einem normalen sipgate-Anschluß, den Ihr 'ner Fritte als trunk unterjubeln wollt?

Ich habe gerade das Problem, einen sipgate-plus-Account mit 8 Nummern aber nur 3 SIP-IDs zu haben, so daß die Fritzbox nicht zwischen Anrufen auf die verschiedenen Nummern unterscheiden kann. Gerüchten zufolge soll sich das beheben lassen, wenn man den Account als "trunk" einträgt - hierbei jedoch scheitere ich und bin nicht sicher, ob dies daran liegt, daß es eben doch nur ein Gerücht ist oder vielleicht doch an diesem Bug - obwohl ich schon die 6.23 drauf habe...
Antwort: Also den Artikel habe ich schon über einen richtigen, bei Sipgate auch so gebuchten, Trunking-Account geschrieben. Zu dem Sipgate Plus Account kann ich leider gar nichts sagen. :-(