Gefällt dir dieser Artikel?

Raspberry Pi Verlosung: Gewinner

erschienen in der Kategorie Technik, am 22.05.2015
Schnatterente
So, dann werden wir mal künstlich Spannung aufbauen!

Ach mist, so ein Blog ist dafür echt das falsche Medium. Nächstes Mal mach ich nen' Livestream ...

Also machen wir's kurz. Die Gewinner der Verlosung stehen fest und folgende Personen bzw. Projekte hat mein Raspberry Pi gewürfelt:

  • Finn C. aus Großenwiehe bekommt einen Raspberry Pi B. Er will damit eine automatische Futterstation für seine Kaninchen bauen, die in bestimmten Zeitabständen Futter freigibt. Dazu soll noch eine Kaninchen-Cam installiert werden und eine Funktion, um von der Ferne aus spontan Leckerlis zu verteilen.
  • Steffen L. aus Straelen bekommt einen Raspberry Pi 2. Er baut gemeinsam mit seinen Freunden ein kleines autonomes Roboterauto. Das funktioniert (wie man hier sehen kann) schon recht gut, soll aber zukünftig noch viel mehr können. Der nächste Meilenstein ist ein Spurassistent. Die Jungs wollen alle ihre Quelltexte sowie Bastelanleitungen veröffentlichen. Die Webseite dazu ist gerade in Arbeit.
  • Jacob Conrad R. aus Dresden bekommt einen Raspberry Pi B+. Er will ihn nicht privat einsetzen, sondern seiner studentischen Hochschulgruppe zur Verfügung stellen. Es soll ein Anwesenheitstracker implementiert werden, damit man von der Ferne aus überprüfen kann, ob gerade jemand im Studentenbüro ist, und ob man folglich ohne Schlüssel in den Raum kommt (es gibt nämlich nur 20 Schlüssel für 60 Leute). Außerdem ist noch ein Raumreservierungssystem sowie ein Haltestellenmonitor in Planung. Und mit NFC wollen die Dresdner Studenten auch noch was basteln. Ihr merkt schon, der Raspi wird sich dort sicher nicht langweilen.
  • Jan H. aus Bonn bekommt einen Raspberry Pi B. Er will den Pi nicht selbst verwenden, sondern nach Nepal spenden. An der dortigen Uni ist im Zuge des Erdbebens die komplette IT-Infrastruktur kaputt gegangen. Aus diesem Grund bittet man jetzt um Spenden und in Bonn ist man schon kräftig am Sammeln.
  • Thomas M. aus Hamburg bekommt einen Raspberry Pi 2. Er will in seinem früheren Heimatdorf mithilfe des Raspberry Pi eine Wetterstation aufbauen, deren Messwerte dann für jeden online einsehbar sein sollen.
  • Christopher B. aus Wetzlar bekommt ebenfalls einen Raspberry Pi 2. Er wird damit ein ziemlich aufwendiges Ameisen-Terrarium bauen (ist schon in Arbeit), welches dann in den Wohnzimmertisch integriert werden soll. Der Pi wird mithilfe von Sensoren sowie einer Smartphone-Fernsteuerung für optimale Wetterverhältnisse im Terrarium-Innenraum sorgen (Licht, Heizung, Belüftung, etc.). Eine Kamera soll auch untergebracht werden. (Ich hoffe ja, dass es die Bilder dann auch online zu sehen gibt, damit wir uns alle davon überzeugen können, dass es den Ameisen gut geht?!)
  • Und last but not least: André W. aus Kiel bekommt einen Raspberry Pi B+. Er plant verschiedene Projekte, die seinem kleinen, querschnittsgelähmten Bruder das Leben leichter machen sollen.

Das wären dann also die (hoffentlich glücklichen) Gewinner. :)

Danke an alle, die bei dem Gewinnspiel mitgemacht haben!
Und auch noch mal vielen Dank an EXP-Tech für die fünf zusätzlichen Raspberry Pis!


Mich haben über 420 E-Mails erreicht und ich habe tatsächlich alle komplett gelesen (auch wenn einige mehrere A4-Seiten lang waren).

Weil auch in vielen Mails darum gebeten wurde, werde ich in den nächsten Tagen noch einen Artikel mit den aus meiner Sicht interessantesten Projektideen schreiben - sozusagen als Inspirationsquelle für alle, die gern etwas mit einem Raspberry Pi basteln möchten, aber selbst noch nicht genau wissen was es denn sein soll.

Ich hoffe es ist jetzt niemand traurig, weil er nicht gewonnen hat. Ich hätte euch am liebsten allen einen Rasperry Pi geschenkt. (Naja, den meisten zumindest. ;))
Da ich jetzt aber weiß, dass ihr alle Raspberry Pis haben wollt, werde ich mal schauen, ob ich nicht zu Weihnachten noch mal eine ähnliche Aktion starten kann ...

Also das Blog verfolgen und überraschen lassen! :)


Update 26.05.2015: Hier gibt es die Liste der aus meiner Sicht interessantesten Projektideen.

Geschnatter

10 Kommentare, selbst mitschnattern << < Seite 2/2 > >>
André, am 23.05.2015 um 10:51 Uhr
Ich möchte wein ganz GROßES Dankeschön von meinem Bruder Nico an euch versenden.
Mein Bruder wird sich sehr darüber freuen wenn ich ihm den RP+ zeigen werde und was ich damit für ihn geplant habe..

Vieln Vielen Vilelen DANK an www.schnatterente.net/
das ihr es für meinen lieben Bruder möglich macht sein Leben ein wenig zu erleichtern.
Ich werde euch gerne darüber informieren sobald das erste projekt abgeschlossen ist.
Liebe Grüße aus KIEL von mir André und meinen kleinen Brüderchen Nico :)
Christopher, am 24.05.2015 um 23:14 Uhr
Wow, normalerweise gewinne ich nie.

Freue mich schon darauf mein Projekt weiter zu verfolgen.
Nur bis Ameisen einziehen gehen noch ein paar Monate ins Land, ich lasse das Ganze in 2-3 Wochen erstmal für einen Monat zur Probe ohne Tiere laufen.
Dann wird nach justiert und dann ziehen die Ameisen ein.
Ich werde euch aber mit Bildern auf dem laufenden halten.
bartleby, am 26.05.2015 um 16:02 Uhr
Leider auch nicht gewonnen. Das Projekt wird trotzdem umgesetzt. Nun mal schauen wie.

Für alle die es interessiert: Für die https://cityfarmaugsburg.wordpress.com soll zum einen eine mehrfache Überwachung realisiert werden - leider schon zuviel abhanden gekommen.

Zudem eine Füllstandsanzeige für die Wasserreservoirs, welche später mit Solarpannels und Akkus kombiniert werden wird. In Spitzenlastzeiten und vollen Akkus wird dann das Wasser in hochgelegte Großtanks gepumpt (quasi Energiespeicher) und mit dem nun vorhandenen Druck gegossen. Evtl. kommen peux á peux noch Bodensensoren dazu und das Giesen wird auch automatisiert. Mal schauen, auch was Zeitlich möglich ist und ob sich Unterstützung evtl. an der hiesigen Uni findet.

Wenn jemand schon Erfahrungen mit vergleichbaren Projekten hat - Tipps und Berichte sind gerne gesehen.


Vielen Dank in jedem Fall an die Schnatterente für die tolle Aktion, auch den Bericht und die Inspirationen durch die Vorstellungen. Ebenso Danke für die tollen Ideen durch die Projekte der anderen! & Diesen viel Erfolg bei der Umsetzung!


LG der b.