Warum Raucher im Dunkeln leuchten

erschienen in der Kategorie Wissenschaft, am 21.03.2012
Schnatterente
Bildungsfernsehen sei Dank, hab ich gerade einen weiteren Grund gelernt, warum Rauchen ganz sehr doof ist. Und zwar wächst Tabak am besten auf uranhaltigen Böden. Dies hat zur Folge, dass die Zigaretten mit dem radioaktiven Uran-Zerfallsprodukt Polonium belastet sind. Ein Raucher, der täglich 20 bis 40 Zigaretten raucht, verpasst sich in einem Jahr eine Strahlendosis, die 300 Röntgenaufnahmen des Brustkorbs entspricht.

Ganz schön krass.

Geschnatter

1 Kommentar, selbst mitschnattern << < Seite 1/1 > >>
shinigami, am 04.09.2012 um 17:11 Uhr
sorry...aber das ist quatsch...will nicht dich doof da hin stellen aber die quelle von wo du es gehört hast.
Antwort: Hallo,
die ursprüngliche Quelle für diese Aussage war, wie oben geschrieben, eine TV-Dokumentation. Soweit ich mich nicht irre lief diese auf Arte oder 3sat. Die folgenden Links sollten weiterführende Informationen liefern: