Gefällt dir dieser Artikel?

LibreOffice: Archive/Zip.pm missing

erschienen in der Kategorie Software, am 17.12.2013
Schnatterente
Ich wurde gerade auf einem Gentoo Linux mit dem Problem konfrontiert, dass sich LibreOffice nicht mehr kompilieren lassen wollte.

Während der configure-Phase der Installation stellte der Rechner fest, dass das Perl-Modul "Zip" nicht auf dem System installiert ist - offenbar wurde da beim Ebuild eine Abhängigkeit vergessen.

checking for required Perl modules... Can't locate Archive/Zip.pm in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib64/perl5/5.16.3/x86_64-linux /usr/local/lib64/perl5/5.16.3 /usr/lib64/perl5/vendor_perl/5.16.3/x86_64-linux /usr/lib64/perl5/vendor_perl/5.16.3 /usr/local/lib64/perl5 /usr/lib64/perl5/vendor_perl /usr/lib64/perl5/5.16.3/x86_64-linux /usr/lib64/perl5/5.16.3 .) at -e line 1.
BEGIN failed--compilation aborted at -e line 1.
configure: error: Failed to find some modules

Der Fehler lässt sich glücklicherweise schnell und einfach beheben:
  • Als root-Nutzer in einem Terminal das Programm cpan starten.
  • (Bei eventuell auftauchenden Nachfragen des Programms die vorgegebenen Standardeinstellungen verwenden.)
  • Via Cpan das Zip-Modul installieren:
    cpan> install Archive::Zip
  • Cpan mit dem Befehl exit verlassen.
  • emerge libreoffice ausführen.


Nach diesem minimal-invasiven Eingriff sollte sich LibreOffice wie gewohnt (in wenigen Stunden :D) kompilieren lassen.

Geschnatter

2 Kommentare, selbst mitschnattern << < Seite 1/1 > >>
Alex, am 18.12.2013 um 14:02 Uhr
Du kannst auch # perl-cleaner --all ausführen, worauf ich freundlich in #gentoo.de hingewiesen wurde :-)
Üder, am 28.12.2013 um 13:46 Uhr
Danke, das hat bei mir geholfen, während perl-cleaner --all nicht geklappt hat. Der Bug wird hier besprochen: https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=41124 .