Einträge mit dem Tag "IP"

Es wurden 10 Einträge gefunden
Schnatterente

kostenlose DynDNS Alternative ohne Zwangs-Update

Dienste wie DynDNS, No-IP und Selfhost erlauben es, den eigenen Rechner trotz wechselnder IP permanent über das Internet erreichbar zu machen. Leider wollen viele Anbieter von dynamischen DNS für den Service inzwischen Geld haben oder lassen die Hostnamen verfallen, wenn man sich nicht regelmäßig einloggt. Ich habe einen Service gefunden, der kostenlos und kundenfreundlicher ist.

App Entwicklung: Server auf Localhost erreichen

Habe gerade mal wieder eine Mail mit einer Frage bekommen, die ich sogar beantworten kann (yeah!). Und zwar geht es um die Entwicklung von Android Apps mit Googles Android SDK. Dieses stellt einen Android Emulator bereit, mit dem man seine App testen kann, ohne ein echtes Telefon anschließen zu müssen.

Will man eine Client-Server-Anwendung schreiben, steht man vor einem Problem. Auf dem eigenen Rechner, dem Localhost, läuft ein Server. Mit der Client-App auf dem virtuellen Smartphone will man sich zu diesem verbinden. Dies klappt natürlich nicht, wenn man als Adresse den localhost oder die IP 127.0.0.1 eingibt, weil die virtuelle Maschine diese Angabe auch als den lokalen Host interpretiert und auf sich selbst verweist.

Anonymes, sicheres Filesharing?

Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist die nach der eigenen Sicherheit bzw. Anonymität beim Herunterladen von Dateien aus dem Internet. Meist bezieht sie sich auf Tauschbörsen wie BitTorrent oder auf Downloadportale á la Rapidshare, ShareOnline.biz oder Uploaded.to.

Sind diese Dienste sicher?
Ist man selbst beim Downloaden geschützt oder läuft man Gefahr es mit einer Abmahnung oder gar einer Hausdurchsuchung durch die Polizei zu tun zu kriegen? Welche Variante des Downloadens ist am sichersten, welche am riskantesten? Auf all diese Fragen will ich in diesem Blogeintrag eingehen und auch ein System vorstellen, dass ein bisschen mehr Sicherheit bietet, als die meisten anderen.

Webseiten sperren

Per Mail erreichte mich gestern Abend die Frage eines Bloglesers: "Gibt es eine Möglichkeit den Zugriff auf bestimmte Webseiten browserübergreifend zu sperren?"

Ja, das ist möglich!