Einträge mit dem Tag "Android"

Es wurden 34 Einträge gefunden
Schnatterente

Smartphone durch Google Account gesperrt: Was tun?

Google hat mit den neuen Android Versionen (ab Android 5.1) ein neues Sicherheitsfeature eingeführt, dass Smartphones auch dann schützen soll, wenn sie gestohlen werden und der Dieb ein Werksreset durchführt.

In diesem Fall werden normalerweise alle Daten vom Gerät gelöscht und die Handys auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Auch alle Sicherheitssperren werden damit entfernt. Damit auf diese Weise Diebe keinen Zugriff mehr auf die Geräte bekommen können, hat Google die sogenannte "Android Factory Reset Protection" (FRP) eingeführt. Dadurch wird nach einem Werksreset erst der Login mit dem zuletzt auf dem Gerät genutzten Google-Konto verlangt, bevor das Gerät wieder genutzt werden kann. Ein Werksreset nützt einem Dieb also nicht viel, denn auch hinterher ist das Gerät noch gesperrt.

Die Entwicklung der Technik

Seit ich das Computerspielen vor circa zehn Jahren nahezu komplett aufgegeben habe, beschäftige ich mich nur noch wenig mit Hardware. Mein Laptop ist inzwischen sechs Jahre alt, mein Smartphone habe ich vor einem Jahr gebraucht gekauft, da hatte es auch schon über zwei Jahre auf dem Buckel.

Google-Falle: kein Lokales Telefon-Konto mehr auswählbar

Googles Android-Betriebssystem bietet seinen Nutzern ja die Möglichkeit, alle persönlichen Daten (Kontakte, Kalender, Notizen, usw.) mit dem Google-Server zu synchronisieren. Der Vorteil dabei ist, dass dann alle verknüpften Geräte über den gleichen Datenbestand verfügen und dass man außerdem ein Backup hat, wenn das Handy mal verloren oder kaputt geht.

Mancher Nutzer will die Datenkrake jedoch nicht füttern und entscheidet sich aus Gründen der Privatsphäre und des Datenschutzes gegen den Upload des eigenen Sozialverhaltens.
Das funktioniert auch ganz gut, jedenfalls so lange, bis man sich ein einziges Mal verklickt …